Die Farben der Erde

erstellt am: 06.08.2014 | von: Kai van Koolwijk | Kategorie(n): Feng Shui

 Die der Wandlungsphase Erde entsprechende Jahreszeit ist der Spätsommer, die Erntezeit. Tagsüber wärmt die Sonne noch die Natur, die letzte Reifung des Korns und der Baumfrüchte steht an. Es ist die Zeit, in der Nahrungsvorräte für die kalte Jahreszeit eingelagert werden. In dieser spätsommerlichen Zeit, in der es weder hohe Tagestemperaturen noch wirklich kalte Nächte gibt, stellt die Sonne die Farben der Natur wie mit einem Goldfilter weich gezeichnet dar. Jetzt erscheint das Element Erde weder richtig Yang noch richtig Yin, es vereint beides in sich und wirkt dadurch ausgleichend. Es ist die Zeit, in der uns die Natur mit ihrer ganzen Vielfalt und Fülle ihre Gaben schenkt…

Unter den Farben der Wandlungsphase Erde verstehe man die große Gruppe der warmen Farben. Es sind die Farben der reifen Feldfrüchte und des reifen Obstes; es sind die Farben des bunten Herbstlaubes und der vielen Braunschattierungen der Erden.

Die Erd-Farben umfassen im weitesten Sinne alle Braun-Töne. Selbst das Gelb, was rein erscheint, ist durch unterschiedliche Beimischung der anderen Grundfarben nicht das reine Gelb der Feuer-Palette.

Da die Erde Yin und Yang in sich vereinigt, ist auch die Unterscheidung von Yang-Farben oder Yin-Farben in der Erd-Palette deutlicher zu erkennen, als in den anderen Farbgruppen der Wandlungsphasen. Schon in der klassischen chinesischen Bezeichnung aller Braun-Töne und Gelb-Töne als Erde, ist das Prinzip von Yin und Yang in den Erd-Farben beschrieben…

Die Erde-Farben in der Wandlungsphase Erde symbolisierten im alten China die Mitte des Landes mit ihrem in Gelb gekleideten Kaiser als Mittelpunkt. Daher umfasst die Gruppe der Yang-Farben (Kaiser) die Gelb-Töne, warmes Gelb bis Orange. Sie repräsentieren auch die Mutter, die praktisch und methodisch das Zusammenleben ihrer Familienmitglieder organisiert.

Im Gegensatz dazu stehen die Braun-Tönen des Erdbodens von Terracotta über Kaffee bis Zartbitterschokolade für die Gruppe der Yin-Farben. Sie stehen auch für das Bodenständige, den Berg, der für Beständigkeit und für ausdauernde Arbeit steht.

 

Die Wirkung der Erde-Farben 

Die Palette der Erd-Farben ist die Gruppe der Farben, die eine eindeutige Wärme ausstrahlen und dadurch Geborgenheit vermitteln. Es sind Farben, die wir häufig in der Natur finden und die uns daher am vertrautesten sind. Mit ihnen fühlen wir uns wohl.

Die Farben der Erde sind Farben, die Gemütlichkeit ausstrahlen. Sie sind sehr beliebt bei der Gestaltung privater Wohnräume. Besonders Wohnzimmer, Wohnküchen und Kinderzimmer werden gerne in den Erd-Farben gestaltet, da sie Wärme und Geborgenheit vermitteln. Die meisten Menschen bevorzugen einen Farbklang von gelb – orange – braun – grün. Bei der Gestaltung von Räumen werden Wände meistens in einem warmen Gelb-Ton gestrichen und die Fenster mit gelb – orange – roten Vorhängen dekoriert. Auf einem Holzfußboden (braun) steht ein braunes Sofa umgeben von grünen Zimmerpflanzen. 

Erdige Farben stehen für Harmonie und Ausgewogenheit. Besonders Gelb und Braun fördern die gute Beziehung in Ehe und Partnerschaft und innerhalb der Familie.

Da gelb eine beliebte Raumfarbe ist, kommt sie oft zu dominant vor.

Das unterstützt stark die Mutter, die durch die mögliche Überfürsorglichkeit den anderen Familienmitgliedern zu wenig Raum lässt.

Auf der anderen Seite hilft es der Mutter praktisch und methodisch das Zusammenleben ihrer Familienmitglieder zu managen.

Zuviel Braun in einem Raum kann durch zu viel Bodenständigkeit körperliche und geistige Unbeweglichkeit verstärken. Es kann zu dem Gefühl führen, seinen einmal eingenommenen Platz nicht mehr verlassen zu wollen.

Fehlen auf der anderen Seite erdige Töne in der Raumgestaltung, kann es zum Verlust von Erdverbundenheit führen. Ein erdig-brauner Bodenbelag oder ein Möbelstück aus Natur belassenem Holz reicht schon aus um einen Bezug zur Erde auf zu bauen.

 

Weiteres unter www.das-farbige-fengshui.de

Ähnliche Artikel:

 

|