Die Farben des Metalls

erstellt am: 02.10.2016 | von: Kai van Koolwijk | Kategorie(n): Feng Shui

Es ist Herbst, die Früchte sind geerntet und für den Winter eingelagert. Die Sonne scheint ihre Kraft zu verlieren und hat nur noch einen milchigen Schein. Durch die matter werdenden Sonnenstrahlen verlieren die Farben in der Natur an Farbigkeit.

Die Bäume sammeln ihre Kraft in Ästen, Stamm und Wurzeln und lassen dadurch ihre Blätter fallen. Die Natur nimmt sich allgemein zurück, wie das Metall, dessen Energie sich nach Innen richtet.

Aus dem Yang ist im Jahreskreislauf Yin geworden.

Im Feng Shui werden die Eigenschaften des Metalls ähnlich dem Bild des Herbstes beschrieben: nach innen gekehrt, in sich die Kraft sammelnd, wenig in Bewegung, fest und starr und deutlich in seiner Abgrenzung von der Umwelt…

Die Palette der dem Metall zu zurechnenden Farben ist entsprechend weniger farbintensiv, eher hell- verblassend und pastellig oder neutral grau und ausdrucksarm, dem äußeren Erscheinungsbild des Metalls ähnelnd. Sie haben wenig Ausstrahlungskraft. Sie scheinen nach Innen zu leuchten. Die Metall-Farben sind die Farben mit der größten Distanz. Sie haben eine kühle bis kalte Ausstrahlung.

Auf der einen Seite hat unbearbeitetes Metall eine stumpfe Farbe und eine ganz geringe Leuchtkraft, auf der anderen Seite glänzt poliertes Metall und hat eine Wirkung ähnlich eines Spiegels. Beide Wirkungsweisen haben einen sich abgrenzenden Charakter, nach Innen durch die Mattigkeit der Farben, nach Außen durch die Reflektion von Licht und Farbe.

Zur Farbpalette gehören alle Pastell-Farben von ganz hell, z.B Weiß und gebrochene Weiß-Töne bis zum Grau und mittelhelle oder dunkel Pastell-Farben.

Es gehören aber auch die ursprünglichen Farben der verarbeiteten Erze zu Metall, wobei es bei Silber, Platin, Titan u.s.w. offensichtlich ist im Gegensatz zu Gold und Kupfer, die eine farbliche Verbindung von Metall und Erde sind.

 

Die Wirkung der Metall-Farben

Bei den Farben in der Wandlungsphase Metall ist am deutlichsten der Einsatz der Farben unter mehreren Blickwinkeln zu erkennen.

In unserer heutigen Zeit, die noch sehr vom Metall der letzten Metall-Perioden geprägt ist, ist immer noch eine klare und abgrenzende Farbgebung gefragt. Das beste Beispiel dafür sind die Einkaufscenter in den Städten. Durch ihre nüchterne Farbgebung mit weißen Wänden, Granitfußböden, Metallrolltreppen und gläsernen Fensterfronten, schließen sie alles aus, was unerwünscht ist.

In unserem beruflichen Umfeld sind nach wie vor klar strukturierte und die Konzentration fördernde Räume und Gebäude gefragt. Kanzleien oder moderne

Praxen greifen gerne auf die Nüchternheit des weiß-grau Kontrastes zurück um ihre Effizienz aus zu drücken.

Im Privaten ist ein reines Weiß mit Grau-Tönen als Akzente für einen Metall-Raum oft zu kalt. Daher werden Pastellfarben zunehmend in der Raumgestaltung verwendet um eine sanfte, aber reduzierte Farbigkeit zu erhalten. Private Büros, ein minimalistisch eingerichtetes Wohnzimmer oder Schlafraum sind gute Beispiele für die Raumgestaltung mit pastelligen Metall-Farben.

Es gibt auch viele Menschen, die sich von kräftigen Farben emotional überfordert fühlen. Ihnen kann mit der Palette der Metall-Farben eine dezente farbige Raumgestaltung angeboten und die notwendigen Farben zur Unterstützung in ihrer abgemilderten Form eingesetzt werden.

Metallische Farb-Töne fördern Organisation und Vorrausplanung. Sie nützen dem stetigen Aufbau einer geschäftlichen Tätigkeit und eines ständigen Einkommens. Sie fördern den Gerechtigkeitssinn und das Verantwortungsgefühl für Familie oder Mitarbeiter und unterstützen den Hauptverdiener innerhalb der Familie.

Zu viel Metall kann aus Gerechtigkeit und Verantwortung  Selbstgerechtigkeit, Arroganz und autoritäres Auftreten machen. Es kann auch zu leichtsinnigem Geldausgeben verleiten, zum Leben über die eigenen Verhältnisse.

Fehlendes Metall kann einerseits zu geringerem oder fehlendem Einkommen führen, da die Hilfe von Außen fehlt. Andererseits fördert es übermäßiges Sparen und verhindert Energieaustausch und Kommunikation durch den Tausch Geld gegen Ware.

Weiteres unter www.das-farbige-fengshui.de

Ähnliche Artikel:

 

|